Märzrückblick

April 10, 2016

Es ist wieder Zeit für einen Monatsrückblick – diesmal ist der wunderschöne Monat März an der Reihe! Gestartet wird das Ganze mit meinem Lieblingswallpaper von März. Anfang des Monats bin ich offiziell eine Bewohnerin Hamburgs geworden. Das Ganze geschah bei dem Bezirksamt in Eimsbüttel, wo zu meiner großen Überraschung superfancy Fahrstühle eingebaut waren. Solche, in denen man weder Fahrstuhltüren noch viel Platz hat – einige Snapchat-Follower ließen mich freundlicherweise wissen, dass es sich um Paternoster handelt. Beeindruckt war ich auch von der Masse an Fahrrädern, welche die Stadt Hamburg zur Verfügung stellt, das StadtRAD Hamburg. In meiner Stadt kannte ich solch ein Angebot bisher nur von der Deutschen Bahn.

HH

Der erste Besuch in meinem neuen Zuhause kam von der lieben Helen (hier geht es zu ihrem Blog). Gemeinsam machten wir die Shoppingstraßen Hamburgs unsicher und frühstückten am schönsten Platz im Alex am Jungfernstieg über der Binnenalster. Helen ergatterte uns sogar direkt einen Platz am Fenster! Beim Abschiedskaffee konnte ich mir ein paar Abschiedstränchen dann trotzdem nicht verkneifen <3

coffe Essen

Das untenstehende Bild vereint zwei Gegensätze, die sich einander jedoch nicht auszuschließen vermögen. Links eine Pause in der Unibibliothek zwischen den nächsten paar Seiten für die Bachelorarbeit, das rechte Bild zeigt meinen Rückweg vom Feiern auf dem Kietz. Jep, ganze 40 Minuten zu Fuß waren das. Dabei ist jedoch eine wunderschöne Aufnahme entstanden, die seht ihr weiter unten. Der Erdbeerkuchen schaut übrigens leckerer aus als er war, leider. Trotzdem lockt mich sein Aussehen und es wird wohl nicht mein letzter in der Bibliothek gewesen sein…

partyhard

Außerdem war ich für eine Woche in meiner alten Stadt zu Hause. Links seht ihr das Staatstheater, einige von euch wissen, dass nur kurz dahinter meine alte Wohnung liegt, es war kein Licht dran, als der Bus daran vorbei fuhr. Rechts seht ihr das Bett, in dem ich weder Albträume noch Rückenschmerzen bekomme. In keinem Bett der Welt schlafe ich besser als in diesem.

Bett

Sportlich gesehen war es ein guter Anfang in diesem Monat. Momentan habe ich den Laufsport für mich entdeckt, da ich zurzeit Fitnessstudio-los bin. Angemeldet bin ich noch in Braunschweig, aber aufgrund meiner unklaren Situation, wo ich in Q3 des laufenden Jahres sein werde, melde ich mich nicht überstürzt in einem neuen an. Mitte März fesselte mich ein grippaler Infekt ans Bett, einmal auskuriert waren die Laufschuhe im Urlaub dann das erste Mal wieder an die Füße geschnallt. Zwischendrin habe ich immer mal wieder ein paar Übungen aus dem Fit Trio Bootcampguide eingebaut (gibt es hier). In der Woche absolviere ich momentan 20 bis 25 km, bei einer Pace von 06:20 Minuten pro Kilometer (bei längeren Läufen).

Bikinibodyguide Erlebnisse

Lieblingsbild des Monats // Lieblingsspruch des Monats

tumblr Spruch

Zum Abschluss habe ich noch ein normales Selfie und Beweis dafür, dass ich den Kussmund/Duckface-Verschnitt immer noch nicht hinbekomme 😀

Urlaubselfie

Mehr Lesefutter

Leave a Comment

*